ÜBERSICHT



Finissage Gespräche unter dem Feigenbaum: »Wachsen oder Innehalten – wie werden wir in Zukunft leben?«

Samstag, 22. September 2019, 14:00 - 16:00 in Galerie Waidspeicher und Kulturhof zum Güldenen Krönbacken
 
In Zeiten von Klimawandel, endlichen Ressourcen, Umwelt- und Lebensraumzerstörung, Artensterben
bei weiterem Wirtscha!s- und Bevölkerungswachstum und wachsenden Konflikten werden neue Wege und Konzepte des Miteinanders gesucht. Wie sieht unsere kün!ige Gesellscha! aus? Wie entwickeln wir uns dahin und wie etablieren wir diese?

Gespräch mit
Adrienne Goehler | Psychologin, Kultur-und Wissenscha!ssenatorin a.D., Berlin, Publizistin, Initiatorin und Kuratorin der Ausstellung »ZNE! zur nachahmung empfohlen! – expeditionen in ästhetik und nachhaltigkeit«.

Prof. Dr. Maja Göpel | Politökonomin, Generalsekretärin des Wissenscha!lichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) und Sprecherin von »Scientists for Future«, Verfasserin der Monographie »The Great Mindship«.

Dr. Peter Heller | Zukun!sforscher, Physiker und Astronom: Nach Stationen in der So!warebranche und der Raumfahrtindustrie arbeitet er heute als Strategieberater und analysiert technologische Trends. Kolumnist bei »Tichys Einblick« und regelmäßiger Gastautor bei der »Achse des Guten«.

Moderiert von:
Jana Liebe | Geschä!sführerin ThEEN e.V., Beirat für Nachhaltige Entwicklung in Thüringen
Martin Kranz | Intendant der ACHAVA Festspiele Thüringen

Im Anschluss findet eine Führung durch die Ausstellung mit Adrienne Goehler statt und es kann das ACHAVA-Konzert »Missa Cum Jubilo« mit Silvius von Kessel im Erfurter Dom besucht werden (Selbstzahlung).

Veranstalter:
Beirat für Nachhaltige Entwicklung in Thüringen
Thüringer Erneuerbare Energien
Netzwerk | ThEEN e.V. und ACHAVA e.V.

Initiiert vom Beirat zur Nachhaltigen Entwicklung in Thüringen, unterstützt vom Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz und der Landeshauptstadt Erfurt. Von 








Jetzt im Handel - das neue Buch von Adrienne Goehler:

Nachhaltigkeit braucht Entschleunigung braucht Grundein/auskommen ermöglicht Entschleunigung ermöglicht Nachhaltigkeit


Könnte ein Bedingungsloses Grundein/auskommen die Freiheit und Chancengleichheit eines jede(n) Einzelne(n) fördern und auf diese Weise die maßlose Beschleunigung unserer Zeit eindämmen und so dazu beitragen die begrenzten Ressourcen unserer Umwelt zu schonen?

Grundein|aus|kommen • Entschleunigung • Nachhaltigkeit entfalten unter Corona eine noch größere Dringlichkeit

parthas Verlag Berlin
356 Seiten, Broschur
17 x 24 cm
ISBN: 978-3-86964-125-6
Preis: 18,00 €

***

Aufgrund des COVID-19-Virus bleibt unser kleines ZNE!-Büro in Berlin geschlossen, und wir arbeiten von zu Hause aus.
Wie viele andere Künstler*innen, Kreative und Freiberufler*innen hat uns diese Corona-Krise hart getroffen.
Wir hatten gehofft, in diesem Frühjahr einen Newsletter versenden zu können, der Euch über unsere 19. Station in Lissabon informiert, die am 19. Juni 2020 in Carpintarias São Lázaro eröffnet werden sollte.
Jetzt, mit all den Absagen und der Schließung des Kulturlebens, versuchen wir, die Veranstaltung zu verschieben und dafür zu sorgen, dass ZUR NACHAHMUNG EMPFOHLEN! noch Teil des Programms der Grünen Hauptstadt Lissabon 2020 ist.

Hier könnt Ihr die Petition für ein

Bedingungsloses Grundeinkommen

unterzeichnen.

Bleibt gesund!

*****Join us on facebook******