Dodi Reifenberg

Dodi Reifenberg

Green-Bag-Movement ist meine Einladung an Sie, über die
Schönheit nachzudenken, die sich ergibt, wenn Kunststoffmüll
umsichtig recycelt wird. Es ist ein großer Teppichgarten
aus benutzten Plastiktüten, locker zusammengehalten durch
einen langen schmalen Gürtel. Gegen Ende des Teppichgartens
ist ein kleines Porträt von Dr. Wangari Maathai.
Dr. Wangari Maathai gewann 2004 den Friedensnobelpreis,
weil sie die breit aufgestellte Graswurzelbewegung Green-Belt-
Movement gegründet hatte, die Frauen in Kenia hilft, Bäume
auf ihren Farmen, Schul- und Kirchengrundstücken zu pflanzen
– bisher über 30 Millionen. Gleichzeitig hat die Bewegung
30 000 Frauen in Waldbau und Bienenhaltung und anderen Gewerben
ausgebildet, um ihnen dabei zu helfen, ein Einkommen
zu verdienen und dabei ihren Grundbesitz und ihre Ressourcen
zu schützen.
Wie dem auch sei, ich habe Dr. Maathais Porträt aus winzigen
Fragmenten recycelter Plastiktüten gemacht, die ich mit
Klebefilm zusammenklebe wie ein Mosaik.
Sie sind eingeladen, durch den Teppichgarten zu spazieren
und sich ihr Porträt aus der Nähe anzusehen. Machen Sie sich
keine Sorgen, wenn Plastiktüten aus dem Garten fliegen oder
von seinen Mauern fallen. Das nette Wachpersonal wurde gebeten,
sich um den Garten zu kümmern, indem sie mit einem Müllhaken
abhandengekommene Tüten zurückbringen.








Wir bedanken uns bei allen, die die 18. Ausstellungsstation in Erfurt ermöglicht und mitgeholfen haben.

18. ZNE! Station ERFURT


von 28.7.2019 bis 22.9.2019

Fotos der Ausstellungsstation in Erfurt hier!

_________Initiiert vom Beirat zur _____Nachhaltigen Entwicklung in ______Thüringen, unterstützt vom Thüringer Ministerium für Umwelt, ________Energie und Naturschutz
und der __Landeshauptstadt Erfurt

***

Wir trauern um unseren Freund und Stifter, den Künstler und Philosophen Prinz Rudolf zur Lippe, verstorben am 6. September 2019.
"Er brachte das Denken zum Tanzen" und die Menschen in Bewegung.
Während der Ausstellung in Erfurt, die in der Kirche des Augustinerklosters Arbeiten aus dem Zyklus "Von den Vögeln lernen" zeigt, wollte er mit uns darüber sprechen, und was sie mit Goethe und Alexander von Humboldt zu tun hat.
Wir werden ihn nicht nur dabei vermissen.

***

*****Join us on facebook******