Heide Pawelzik – Hände weg von der Kohle


Licht reflektiert an den glänzenden Oberflächen der einzelnen Kohlestücke und verschwindet gleichzeitig im dunklen Schwarz-braun. Charakteristikum der Material-assemblage sind Schmutz, Staub und Asche, Kohle, schwarze, graue und dunkelbraune Farben, die kontras-tieren mit dem Weiß des Raums. Eingeschlossen unter Druck und Luftabschluss weist das fossile Material auf die Entstehung unserer Erdoberfläche hin, steht als Sinnbild für Zeitabläufe und Kräfte, die sich ohne menschliches Zutun ereignet haben. Kaum ein Stoff sagt so Grundsätzliches über unsere moderne Zivilisation aus. Die Ausbeutung der Erde ohne Folgenabwägung korreliert mit den sozialen und gesellschaft-lichen Auswirkungen für den Menschen.



+++ ANKÜNDIGUNG: FINALE | 2023 | BERLIN, UFERHALLEN +++

ZNE! kehrt zurück an den Ort des Beginns der Wanderausstellung - für die 20. Station vom 11. Mai - 17. Juli 2023 in den Uferhallen in Berlin, für letzte analoge Erkundungen in Ästhetik und Nachhaltigkeit mit großem Dialogprogramm und Workshops zu Naturbaustoffen, für die Etablierung eines FÄN und für einen Blick auf die gesamte Reise- und Erfahrungsroute von ZNE!
>Hier< findet ihr das Konzept.