Yang Shaobin – X – Blind Spot, 2008

'X-Blind Spot' ist eine vierjährige Untersuchung von Kohleminen. Die Arbeit erforscht die von Ausbeutung gezeichnete Welt des Untergrunds, ihre Arbeitsbedingungen und die physischen Auswirkungen auf die Gemeinschaft der Bergarbeiter des heutigen China. Die 4-Kanal-Installation 'X-Blind Spot' erfasst die Interventionen und die Dokumentation des Künstlers und deckt die multiplen Strömungen des Bewusstseins innerhalb dieser komplexen sozialen Realitäten dieser temporären Gemeinschaften auf, die das Erbe des industriellen Chinas heute weitertragen.

Yang Shaobin, geboren 1963 in Tangshan (Heibei Provinz, China), lebt und arbeitet in Peking.








Wir bedanken uns bei allen, die die 18. Ausstellungsstation in Erfurt ermöglicht und mitgeholfen haben.

18. ZNE! Station ERFURT


von 28.7.2019 bis 22.9.2019

Fotos der Ausstellungsstation in Erfurt hier!

_________Initiiert vom Beirat zur _____Nachhaltigen Entwicklung in ______Thüringen, unterstützt vom Thüringer Ministerium für Umwelt, ________Energie und Naturschutz
und der __Landeshauptstadt Erfurt

***

Wir trauern um unseren Freund und Stifter, den Künstler und Philosophen Prinz Rudolf zur Lippe, verstorben am 6. September 2019.
"Er brachte das Denken zum Tanzen" und die Menschen in Bewegung.
Während der Ausstellung in Erfurt, die in der Kirche des Augustinerklosters Arbeiten aus dem Zyklus "Von den Vögeln lernen" zeigt, wollte er mit uns darüber sprechen, und was sie mit Goethe und Alexander von Humboldt zu tun hat.
Wir werden ihn nicht nur dabei vermissen.

***

*****Join us on facebook******