Natascha de Cortillas – Chile amasa su Pan, 2017

Chile knetet sein Brot (Performance zur Eröffnung am 9.6.2017)

Aktive Performance innerhalb des Parque Cultural de Valparaíso wo die Kneterin mit den während der chilenischen Agrarreform verschwundenen Symbolen der Bauern und Bäuerinnen arbeitet, die aus der offiziellen Geschichte verschwunden sind. In diesem Kontext hat die Künstlerin während der Eröffnung warmes Brot zusammen mit einer mit Symbolen bedruckten Papiertüte verteilt.


***

Aktion im Rahmen des Dialogprogrammes "mundos sostenbiles" (29. und 30. Juni 2017)

Auf dem zentralen Platz Echaurren arbeitet die Künstlerin die Idee der 50 Jahre Agrarreform und die menschlichen und politischen Kosten die diese mit sich zog. Das ist warum dieser emblematische Ort in Valparaíso als Küche genutzt wird, um das traditionelle Gericht "Porotos" (Gartenbohnen), dass von der Arbeiterklasse zu der Zeit gegessen wurde, zu servieren.








Wir bedanken uns bei allen, die die 18. Ausstellungsstation in Erfurt ermöglicht und mitgeholfen haben.

18. ZNE! Station ERFURT


von 28.7.2019 bis 22.9.2019

Fotos der Ausstellungsstation in Erfurt hier!

_________Initiiert vom Beirat zur _____Nachhaltigen Entwicklung in ______Thüringen, unterstützt vom Thüringer Ministerium für Umwelt, ________Energie und Naturschutz
und der __Landeshauptstadt Erfurt

***

Wir trauern um unseren Freund und Stifter, den Künstler und Philosophen Prinz Rudolf zur Lippe, verstorben am 6. September 2019.
"Er brachte das Denken zum Tanzen" und die Menschen in Bewegung.
Während der Ausstellung in Erfurt, die in der Kirche des Augustinerklosters Arbeiten aus dem Zyklus "Von den Vögeln lernen" zeigt, wollte er mit uns darüber sprechen, und was sie mit Goethe und Alexander von Humboldt zu tun hat.
Wir werden ihn nicht nur dabei vermissen.

***

*****Join us on facebook******