Natascha de Cortillas – Chile amasa su Pan, 2017

Chile knetet sein Brot (Performance zur Eröffnung am 9.6.2017)

Aktive Performance innerhalb des Parque Cultural de Valparaíso wo die Kneterin mit den während der chilenischen Agrarreform verschwundenen Symbolen der Bauern und Bäuerinnen arbeitet, die aus der offiziellen Geschichte verschwunden sind. In diesem Kontext hat die Künstlerin während der Eröffnung warmes Brot zusammen mit einer mit Symbolen bedruckten Papiertüte verteilt.


***

Aktion im Rahmen des Dialogprogrammes "mundos sostenbiles" (29. und 30. Juni 2017)

Auf dem zentralen Platz Echaurren arbeitet die Künstlerin die Idee der 50 Jahre Agrarreform und die menschlichen und politischen Kosten die diese mit sich zog. Das ist warum dieser emblematische Ort in Valparaíso als Küche genutzt wird, um das traditionelle Gericht "Porotos" (Gartenbohnen), dass von der Arbeiterklasse zu der Zeit gegessen wurde, zu servieren.



+++ ANKÜNDIGUNG: FINALE | 2023 | BERLIN, UFERHALLEN +++

ZNE! kehrt zurück an den Ort des Beginns der Wanderausstellung - für die 20. Station vom 11. Mai - 17. Juli 2023 in den Uferhallen in Berlin, für letzte analoge Erkundungen in Ästhetik und Nachhaltigkeit mit großem Dialogprogramm und Workshops zu Naturbaustoffen, für die Etablierung eines FÄN und für einen Blick auf die gesamte Reise- und Erfahrungsroute von ZNE!
>Hier< findet ihr das Konzept.