Steven Emmanuel – The Good Life

Als Teil des Projekts 'The Good Life' wird er diesen Sommer (Juli 2014) von dem leben, was ihm der Boden des UNESCO-Welterbes Zollverein bietet. Während eines Zeitraums von vier Wochen wird er versuchen, ohne Gas oder Strom zu leben: er wird Essen sammeln, sich Wasser beschaffen, einen Schutzraum bauen und in einer Überlebenssituation ausdauern. Ausgerüstet mit einem Minimum an Werkzeugen wird er lernen müssen, seine direkte Umgebung zu nutzen und zu verstehen, um sich ein nachhaltiges Maß an Autonomie und Überlebensfähigkeit zu sichern. Die Arbeit wird zum Teil Performance, zum Teil Experiment und Trainingsübung (anstelle eines Katastrophenszenarios) sein und auf einer anderen Ebene auch ein „cri de cœur“.

Steven Emmanuel, 1982 in North Wales, England geboren, lebt in Nürnberg und London.








WUNDERBARE NACHRICHTEN:

19. ZNE! Station in Haifa und Jerusalem, Israel
02.09.2021 - 30.11.2021

ERÖFFNUNGEN:

Museum on the Seam, Jerusalem: Mittwoch 01.09.2021, 19:00

Pyramida Art Center, Haifa: Donnerstag, 02.09.2021, 20:00

In Zusammenarbeit mit Museum on the Seam

Gefördert von
Auswärtiges Amt

***

Teil 1 und Teil 2 der neuen Stimmen von KÜNSTLER:INNEN UND KULTURVERMITTLER:INNEN ZUM Fonds für Ästhetik und Nachhaltigkeit

***

Jetzt im Handel - das neue Buch von Adrienne Goehler:

Nachhaltigkeit braucht Entschleunigung braucht Grundein/auskommen ermöglicht Entschleunigung ermöglicht Nachhaltigkeit


Könnte ein Bedingungsloses Grundein/auskommen die Freiheit und Chancengleichheit eines jede(n) Einzelne(n) fördern und auf diese Weise die maßlose Beschleunigung unserer Zeit eindämmen und so dazu beitragen die begrenzten Ressourcen unserer Umwelt zu schonen?

Grundein|aus|kommen • Entschleunigung • Nachhaltigkeit entfalten unter Corona eine noch größere Dringlichkeit

parthas Verlag Berlin
356 Seiten, Broschur
17 x 24 cm
ISBN: 978-3-86964-125-6
Preis: 18,00 €

***