José De Quadros – Itaim you aren't Bee-Bee


Über Jahre hinweg bannte das Szenario der sich eng an den Häusern São Paulos östlicher Stadtteile entlang windenden elektrischen Verzweigungen und Hochspannungsleitungen die Aufmerksamkeit des Künstlers. José De Quadros begann sie als Metapher für die, die Stadt durchdringende soziale Spannung zu sehen. Da Elektrizität ebenso ein zirkulierendes System ist, wird es von verschiedensten sozialen Schichten benutzt.
Dieses Chaos faszinierte ihn und er beschloss, mit dieser Idee zu arbeiten, diesem Chaos und dieser Faszination, die stetig in Itaim Paulista existieren zu scheinen, nicht anders als in den Peripherien der Metropolen weltweit.

José De Quadros, geboren1958 in Barretos, Brasilien, lebt und arbeitet in São Paulo, Brasilien und Kassel, Deutschland.








WUNDERBARE NACHRICHTEN:

19. ZNE! Station in Haifa und Jerusalem, Israel
02.09.2021 - 30.11.2021

ERÖFFNUNGEN:

Museum on the Seam, Jerusalem: Mittwoch 01.09.2021, 19:00

Pyramida Art Center, Haifa: Donnerstag, 02.09.2021, 20:00

In Zusammenarbeit mit Museum on the Seam

Gefördert von
Auswärtiges Amt

***

Teil 1 und Teil 2 der neuen Stimmen von KÜNSTLER:INNEN UND KULTURVERMITTLER:INNEN ZUM Fonds für Ästhetik und Nachhaltigkeit

***

Jetzt im Handel - das neue Buch von Adrienne Goehler:

Nachhaltigkeit braucht Entschleunigung braucht Grundein/auskommen ermöglicht Entschleunigung ermöglicht Nachhaltigkeit


Könnte ein Bedingungsloses Grundein/auskommen die Freiheit und Chancengleichheit eines jede(n) Einzelne(n) fördern und auf diese Weise die maßlose Beschleunigung unserer Zeit eindämmen und so dazu beitragen die begrenzten Ressourcen unserer Umwelt zu schonen?

Grundein|aus|kommen • Entschleunigung • Nachhaltigkeit entfalten unter Corona eine noch größere Dringlichkeit

parthas Verlag Berlin
356 Seiten, Broschur
17 x 24 cm
ISBN: 978-3-86964-125-6
Preis: 18,00 €

***