Heide Pawelzik – Hände weg von der Kohle


Licht reflektiert an den glänzenden Oberflächen der einzelnen Kohlestücke und verschwindet gleichzeitig im dunklen Schwarz-braun. Charakteristikum der Material-assemblage sind Schmutz, Staub und Asche, Kohle, schwarze, graue und dunkelbraune Farben, die kontras-tieren mit dem Weiß des Raums. Eingeschlossen unter Druck und Luftabschluss weist das fossile Material auf die Entstehung unserer Erdoberfläche hin, steht als Sinnbild für Zeitabläufe und Kräfte, die sich ohne menschliches Zutun ereignet haben. Kaum ein Stoff sagt so Grundsätzliches über unsere moderne Zivilisation aus. Die Ausbeutung der Erde ohne Folgenabwägung korreliert mit den sozialen und gesellschaft-lichen Auswirkungen für den Menschen.








WUNDERBARE NACHRICHTEN:

19. ZNE! Station in Haifa und Jerusalem, Israel
02.09.2021 - 30.11.2021

ERÖFFNUNGEN:

Museum on the Seam, Jerusalem: Mittwoch 01.09.2021, 19:00

Pyramida Art Center, Haifa: Donnerstag, 02.09.2021, 20:00

In Zusammenarbeit mit Museum on the Seam

Gefördert von
Auswärtiges Amt

***

Teil 1 und Teil 2 der neuen Stimmen von KÜNSTLER:INNEN UND KULTURVERMITTLER:INNEN ZUM Fonds für Ästhetik und Nachhaltigkeit

***

Jetzt im Handel - das neue Buch von Adrienne Goehler:

Nachhaltigkeit braucht Entschleunigung braucht Grundein/auskommen ermöglicht Entschleunigung ermöglicht Nachhaltigkeit


Könnte ein Bedingungsloses Grundein/auskommen die Freiheit und Chancengleichheit eines jede(n) Einzelne(n) fördern und auf diese Weise die maßlose Beschleunigung unserer Zeit eindämmen und so dazu beitragen die begrenzten Ressourcen unserer Umwelt zu schonen?

Grundein|aus|kommen • Entschleunigung • Nachhaltigkeit entfalten unter Corona eine noch größere Dringlichkeit

parthas Verlag Berlin
356 Seiten, Broschur
17 x 24 cm
ISBN: 978-3-86964-125-6
Preis: 18,00 €

***