Hamburg | Virginia Haus | Überseequartier | HafenCity 10.09.-30.10.2011

Allora & Calzadilla | anschlaege.de From »Under Discussion« 2004/05 , © courtesy the artists
123456  
Eröffnung: Freitag 09.09.2011, 19 Uhr
Ort: Virginia Haus | Überseequartier | HafenCity, Osakaallee 16-18, 20457 Hamburg

Es sprechen:

Dr. Nikolas Hill
Staatsrat der Kulturbehörde Hamburg

Adrienne Goehler
Kuratorin

Öffnungszeiten: Di bis So / 12–19:00
Tickets: 5 € (3 € erm.), Familienticket 12€


Außenstationen ZNE! Hamburg

»ASSEMBLAGES« + »WASTE«
Fotoausstellung Till Leeser
Informationszentrum Energieberg Georgswerder
Fiskalische Straße 2, 21109 Hamburg

UNSER AREAL - WIR PLANEN ALLE
Wenn die Wünsche die Wohnungen verlassen, brauchen sie einen Ort, sich zu versammeln.
Würfelskulpturen und Gemüsebeete bilden eine öffentliche Bühne, auf der die Anwohner Stadt selber planen.
Vor der Alten Rindermarkthalle, Neuer Kamp, Hamburg-St.Pauli

Die Ausstellung in Hamburg wird ermöglicht durch
Freie und Hansestadt Hamburg
hamburgunddesign*
Kulturstiftung des Bundes
Überseequartier
Otto Group
Rudolf-Augstein-Stiftung
ALNWICK HARMSTORF & CO. HAMBURG ° BERLIN ° NEW YORK
Groß und Partner
Neumann

In Kooperation mit IBA und Kampnagel

Dank an:
Gebr. Heinemann , Studio Hamburg , Frank Otto, 3. Klimawoche Hamburg , Photo+Art Book Hamburg’11 , billig-banner24 , Stoffsüchtig , Oxhoft Weinhandel und KulturSTMK & BmuKK






Stimmen für einen Fonds Ästhetik und Nachhaltigkeit als Forderung an Bundesregierung und Bundestag u.a. von Prof. Dr. Klaus Töpfer, Prof. Dr. Gesine Schwan, Prof. Dr. Patrizia Nanz, Olafur Eliasson, Dr. Wilhelm Krull, Dr. Michael Otto und Amelie Deuflhard.

****************************

ZNE! in Chile

Die international ausgezeichnete und weltweit tourende Ausstellung "zur nachahmung empfohlen! expeditionen in ästhetik und nachhaltigkeit", kuratiert von Adrienne Goehler, Senatorin für Kultur in Berlin a.D., wird mit Unterstützung der Heinrich Böll Stiftung Chile, dem Institute for Advanced Sustainability Studies in Potsdam in Postdam und dem Goethe Institute Chile von Juni bis August 2017 im Parque Cultural de Valparaiso in Chile zusammen mit dem transdiziplinären Dialog Programm "Mundos Sostenibles" zum 16. Mal gezeigt. "zur nachahmung empfohlen!" wurde u.A. in Beijing, Mumbai, Addis Ababa, Sao Paulo und Lima gezeigt.

Das Projekt wird von dem namenhaften chilenischen Kurator Rodolfo Andaur ko-kuratiert. Zu den 56 internationalen Künstler*innen kommen zu "zur nachahmung empfohlen! expeditionen in ästhetik und nachhaltigkeit" die chilenischen Künstlerinnen Aninat-Swinburn, Natascha de Cortinas, Vania Caro Melo, Claudia Müller, Gisela Munita, und Alejandra Prieto hinzu.

****************************

*****Join us on facebook******

****************************